Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.Gruppenreise Sardinien in Insel Sardinien - Ferien in Korsika.com

Gruppenreise Sardinien Insel Sardinien

11 Tage Busrundreise durch Sardinien
4-Sterne Hotels inklusive Halbpension

Antike Stätten, atemberaubende Strände und wahre Gastfreundschaft
Lernen Sie das wunderschöne Maddalena-Archipel und die berühmte Costa Smeralda kennen. Außerdem erwarten Sie einzigartige Sehenswürdigkeiten wie die Ruinenstädte Tharros, Nora und Romanzesu sowie die atemberaubenden Strände der Südwestküste bei Pula.

Ideal für

Sardinienentdecker, die Wert auf gehobene Standards und persönliche und flexible Betreuung bei einer Gruppenreise Wert legen. Preis ab 1.150,-- Euro pro Person im Doppelzimmer.

Organisation
Konkrete, massgeschneiderte Planung und Termine nach Ihren Wünschen. Fragen Sie an, wenn Sie mit einer Gruppe ab 15 Teilnehmern nach der schönsten Gruppenreise durch Sardinien suchen.

 
Klicken Sie bitte hier, um die Preisliste zu öffnen:
- 2017
Bitte beachten Sie, dass einige Unterkünfte keine herkömmliche Preisliste haben, da die Preise tagesaktuell angepasst werden und somit sehr flexibel sind.
Bitte lassen Sie sich den aktuellen Preis weiter oben mit "Preis ausrechnen" oder durch einen unserer Reiseberater berechnen.

Hinweise:

Rücktrittsbedingungen:

Rücktrittsgebühren bei Buchungen mit Nachlass "nicht erstattbar" oder Nachlass "Hot Deal": 100% für sämtliche Buchungen mit einem dieser beiden Nachlässe, unabhängig vom Zeitpunkt der Annullierung. Buchungen mit einem dieser beiden Nachlässe können nicht umgebucht oder geändert werden.

Gruppenreise Sardinien

1. Tag: Anreise nach Sardinien Unterbringung im ausgewählten Hotel. Abendessen und Übernachtung.

2. Tag: La Maddalena Nach dem Frühstück Abfahrt nach Palau. Von hier bringt Sie die Fähre zur Hauptinsel des Maddalena-Archipels. Auf der Fahrt entdecken Sie das kleine Hafenstädtchen, das Museum des italienische Nationalhelden Giuseppe Garibaldi auf Caprera, traumhafte Buchten, reizvolle Strände und gewinnen erste Eindrücke von der Schönheit der Insel. Rückfahrt mit der Fähre nach Palau. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Costa Smeralda Nach dem Frühstück geht es an die berühmte Smaragdküste, ein Küstenstreifen der Anfang der 1960-er Jahre unter dem Ismaelitenfürsten Aga Khan weltberühmt wurde. An der Costa Smeralda, die für Luxus, Promis und Nobel-Jachten steht, besichtigen Sie die mondänen Hafenstädtchen Porto Cervo und Porto Rotondo sowie das malerische Kunsthandwerker-Dorf San Pantaleo. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

4. Tag: Gallura Nach dem Frühstück geht es in die Gallura mit ihren Korkeichenwäldern, herrlichen Granitlandschaften und interessanten archäologischen Zeugnissen. Weitere Höhepunkte sind die über 1000-jährigen Olivenbäume bei Luras, das Granitstädtchen Tempio Pausania und romanisch-pisanische Abteikirche Santissima Trinitá di Saccargia. Unterbringung im Hotel bei Alghero. Abendessen und Übernachtung.

5. Tag: Alghero Nach dem Frühstück Stadtrundgang durch das katalanisch geprägte Städtchen an der Nordwestküste. Am Nachmittag Wein- und Olivenölprobe in einer Kellerei bei Alghero. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

6. Tag: Bosa, Tharros, Oristano Nach dem Frühstück atemberaubende Fahrt auf der Küstenstraße von Alghero nach Bosa. Das kleine malerische Städtchen liegt am Ufer des Temo; hoch über dem Ort thront seit 1112 die Festung Malaspina. Stadtrundgang durch Bosa. Auf der Sinis-Halbinsel, direkt am Meer liegen die Ruinen der phönizisch-punischen Stadt Tharros, die Sie auch besichtigen. Im Anschluss Stadtrundgang durch Oristano. Von hier fahren Sie weiter in den Süden der Insel nach Pula. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

7. Tag: Pula Tag zur freien Verfügung. Sie können am hoteleigenen Strand oder Pool entspannen. Alternativ können Sie Pula, ein lebhaftes Städtchen und beliebten Ausflugsziel, individuell erkunden. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

8. Tag: Cagliari Nach dem Frühstück Fahrt zur Erkundung der Inselhauptstadt von Sardinien. Cagliari liegt eingebettet zwischen dem Golfo degli Angeli, dem Golfo di Quartu und der Ebene des Campidano im Süden der Insel. Die Inselhauptstadt bietet eine herrliche Mischung aus modernem Großstadtflair und mittelalterlicher Atmosphäre. Geführter Rundgang durch die Altstadt. Am späten Nachmittag geht es zurück an die Costa del Sud nach Pula. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

9. Tag: Nora Nach dem Frühstück besuchen Sie die antike Stadt Nora. Auf dem geführten Rundgang erfahren Sie mehr über die im 9. Jahrhundert v. Chr von den Phöniziern gegründeten Stadt. Nach der Besichtigung fahren Sie weiter gen Norden in das Inselinnere. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

10. Tag: Nuoro, Orgosolo Nach dem Frühstück führt die Fahrt in die Barbagia, die für die Welt der Hirten steht. Sie besichtigen die Ruinenstadt von Romanzesu, die Kulturhauptstadt Nuoro und das einst berüchtigten Banditendorf Orgosolo, mit seinen zahlreichen Wandmalereien. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

11. Tag: Heimreise Transfer zum Flughafen

Nicht im Preis inbegriffen sind die Anreise nach Sardinien, Trinkgelder und alles, was nicht ausdrücklich unter "Inklusivleistungen" erwähnt wurde.


  • 10 Übernachtungen mit Halbpension in 4-Sterne-Hotels. Alle Zimmermit Dusche/Bad und WC
  • Abendessen meist vom Buffet mit reichlich Auswahl
  • ¼ Liter Wein zum Abendessen im Hotel
  • Frühstücksbuffet
  • Busmiete mit Fahrer
  • Fährpassage für den Bus und die Personen
  • Deutschsprachige Reiseleitung inkl. Spesen und Übernachtung
  • Alle geführte Rundgänge
  • Weinprobe auf einem Weingut in Alghero
  • Malvasia-Weinprobe in Bosa
  • Eintritt archäologische Ausgrabungsstätten
  • Alle Hafen- und Hotelsteuern
  • Treibstoffzuschläge und Sicherheitsgebühren

 0/10 
 Durchschnittswert von 0 Bewertungen

    Sardinien ist nach Sizilien und weit vor Zypern sowie Korsika die zweitgrößte Insel im Mittelmeer und erstreckt sich über 24.090 Quadratkilometer. Die Nord-Süd-Ausdehnung beträgt 270 km, die Ost-West-Ausdehnung 150 km. Die Strecke zum italienischen Stiefel beträgt 190 km, während es nach Tunesien nur 180 km sind. In unmittelbarer Nähe Sardiniens liegt die nur 12 Kilometer entfernte französische Nachbarinsel Korsika.
    Sardinien gehört zu den Gebieten Europas mit der niedrigsten Bevölkerungsdichte. Die Insel zählt etwa 1.668.000 Einwohner, die auf einer Fläche von etwa 24.090 km² leben. Dies entspricht einer Dichte von etwa 69 Einwohnern/km². Die Bevölkerung ist aber sehr ungleichmäßig verteilt: Rund um die Inselhauptstadt Cagliari leben etwa eine halbe Million Menschen, also ein Drittel der Inselbevölkerung. Sassari zählt hingegen etwa 130.000, Olbia 53.000, Alghero 41.000, Nuoro 36.000 und Oristano 32.000 Einwohner. Der übrige Teil der sardischen Bevölkerung lebt in den kleinen Dörfern.
    Am 28. Februar 1948 wurde Sardinien zur autonomen Region Italiens mit Cagliari als Inselhauptstadt ausgerufen. Seit 2005 ist die Insel nicht mehr in vier sondern in acht Provinzen unterteilt: Cagliari (CA), Carbonia-Iglesias (CI), Medio Campidano (VS), Nuoro (NU), Ogliastra (OG), Olbia-Tempio (OT), Oristano (OR) und Sassari (SS).
    Die acht Provinzen werden von folgenden Hauptstädten verwaltet: Cagliari (CA), Carbonia und Iglesias (CI), Nuoro (NU), Tortolì und Lanusei (OG), Olbia und Tempio Pausania (OT), Oristano (OR) und Sassari (SS).
    Die sardische Wirtschaft wurde für lange Zeit von Landwirtschaft, Viehzucht, Fischerei und Bergbau bestimmt. Doch auch als Korkhersteller und Lieferant für Granit hatte Sardinien sich einen Namen gemacht. Heute ruht die sardische Wirtschaft im wesentlichen auf dem tertiären Sektor - den Dienstleistungen für Privatleute und Unternehmen – wobei die Tourismusindustrie Jahr für Jahr einen immer wichtigeren Stellenwert einnimmt. Eine weiter wichtige Einnahmequelle sind außerdem die Raffineriebetriebe in Porto Torres und Sarroch bei Cagliari.

    Anreise mit dem Flugzeug
    Fluganreisen nach Sardinien sind im Zeitalter der Billigflieger auch für Gruppenreisen interessant. Ab Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es viele Verbindungen. Wenn Sie eine Anreise mit dem Flugzeug planen, sind wir Ihnen gerne behilflich.

    Anreise mit dem Bus
    Für Reisende aus der Deutschland, Österreich und der Schweiz eignen sich für eine Überfahrt nach Sardinien die italienischen Fährhäfen Savona, Genua und Livorno. Über Möglichkeiten der Anreise mit der Fähre beraten wir Sie gerne.

    Die schönste Reisezeit für eine Gruppenreise
    Das Klima ist auf Sardinien und Korsika ausgesprochen mediterran: lange heiße Sommer und gemäßigte Winter. Für Rundreisen eignen sich am besten die Monate April, Mai, September und Oktober.

    Das Frühstück auf Sardinien Das italienische Frühstück ist im Vergleich zu mitteleuropäischen Standards sehr bescheiden. Oftmals gibt es nur Zwieback und abgepackte Croissants an Stelle von frischem Brot. Herzhaftes wie Aufschnitt, Käse und Eierspeisen werden morgens nicht häufig serviert, es sei denn, man vereinbart gegen einen Aufpreis ein „erweitertes Frühstück“.

    Reiseleitung auf Sardinien Wir empfehlen Ihnen eine einheimische Reiseleitung zu buchen. Unsere Reiseleiter sind erfahren, sprechen die Sprache, sie kennen die Insel und können Ihren Gästen einen guten Gesamteindruck vermitteln.

    Google Earth
    Zuvor bitte Google Earth auf dem eigenen PC installieren und dann direkt auf "Datei öffnen" klicken.